Lederpalast

Das Kino im Hugo-Eberhardt-Saal wird Lederpalast! Ein Ort für Filme, der diese feiern möchte und in dem Filme erlebt und gelebt werden sollen.

Der Saal im Deutschen Ledermuseum ist nach Hugo Eberhardt benannt. Im Jahre 1917 gründete er das Museum in der einst florierenden Lederstadt Offenbach am Main als Sammlung von historischen Vorbildern für die Ausbildung junger Gestalter, Handwerker und Lederwarenproduzenten. Bis heute konnten mehr als 30.000 Objekte aus allen Kulturen und Epochen zusammengetragen werden. Damit ist das Deutsche Ledermuseum das weltweit einzige Museum, das ausschließlich alles rund um das Material Leder und artverwandte Materialen sammelt und präsentiert. In jüngster Zeit werden auch vermehrt alternative Lederersatzstoffe einbezogen.

Neben den beiden festen Reihen Kino Kulinarisch und Stummfilm und Ton gibt es im Lederpalast weitere wechselnde Reihen, Filmabende und Kooperationen. Das Programm des Lederpalasts greift immer wieder aktuelle und spannende Themen auf und steht natürlich für einfach gute und unterhaltsame Filmabende.

Deutsches Ledermuseum_ DLM, C. Perl-ApplLaura_Brichta_Copyright-0975DLM_C. Perl-Appl (2)DLM_C. Perl-Appl (1)
Deutsches Ledermuseum_ DLM, C. Perl-ApplLaura_Brichta_Copyright-0975DLM_C. Perl-Appl (2)DLM_C. Perl-Appl (1)