Kino kulinarisch

BOHEMIAN RHAPSODY

Schweinebraten × Püree × Krautsalat
16. März 2019
Gemeinsam haben wir kurzerhand beschlossen, dass es eine Zusatzvorstellung einen Tag später (am Samstag, 16.03.19 wie gehabt ab 18.30 Uhr) geben wird! Und ja, es ist eine historische Entscheidung für einen einmaligen Film in der Geschichte des Kino Kulinarisch. Wir hoffen sehr, dass all diejenigen, die keine Karten mehr für Freitag bekamen, sich nun aber mal so richtig freuen: ab sofort gibt es Karten für die Zusatzvorstellung am Samstag von „Bohemian Rhapsody“ im OF-InfoCenter zu erwerbenUnd gerne weitersagen: auch hier empfiehlt sich der Besuch recht zügig, denn eine dritte Auflage am Sonntag würden wir auch kräftemäßig wohl nicht durchhalten… 😉
Und jetzt, ZUGABE:

Was für ein kraftvolles Ereignis! – Es gibt diese Ausnahme-Filme, bei denen man nicht genau weiß, wie sie es schaffen, dass man so beseelt, euphorisch und tief berührt das Kino verlässt. Mit dem Gefühl, den eben gesehenen Film am liebsten gleich nochmal anschauen zu wollen. „Bohemian Rhapsody“ ist einer jener Filme, bei dem der Funke überspringt – und am Ende ein Feuer entfacht. Aber wer sollte den Menschen Freddie Mercury, den Sänger, diesen so einzigartig exzentrischen Star überhaupt darstellen können? Mit Rami Malek wurde ein Schauspieler gefunden, der mit jeder Minute stärker an Präsenz und Ausdruck gewinnt, um am Ende förmlich mit Freddie Mercury zu verschmelzen. Malek gelingt das nicht für möglich gehaltene Kunststück: Er versucht nicht Mercurys Aura zu imitieren, sondern verleiht der Figur etwas eigenes, um ihr damit sogar noch ein Stück näher zu kommen. Eine derartig mutige und leidenschaftliche Performance sieht man im Kino nicht allzu häufig. Von den energiegeladenen, grandios fotografierten, mitreißenden Konzertaufnahmen ganz zu schweigen!

Nach einigen Recherchen ist uns in Sachen Verköstigung ein Überraschungs-Coup geglückt: Freddie Mercury lebte jahrelang in München (was auch im Film keine unwesentliche Rolle spielt) und ernährte sich nicht ausschließlich flüssig. Nach übereinstimmenden Berichten damaliger Weggefährten war Schweinebraten in jener Zeit sein absolutes Leibgericht. Wie könnten wir heute also etwas anderes zubereiten? Wir servieren ihn mit Malzbiersoße, Püree, Möhrengemüse und Krautsalat, auf die Vegetarier warten selbstgemachte Gemüsebratlinge. In Anlehnung an Mercurys Herkunft und an eine sehr bemerkenswerte Szene gegen Ende des Films, reichen wir zum süßen Abschluss köstliche persische Dessertvariationen.
… und dann wird Rockmusik lebendig!

 

Einlass und Essen ab 18.30 Uhr
Eintritt 9 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr

• Vorverkauf im OF-InfoCenter,
Salzgäßchen 1

Alte Schlosserei
Energieversorgung Offenbach AG

Andréstraße 71, Offenbach
Eingang und Einfahrt über den Goethering
Parkplätze sind auf dem Gelände vorhanden

Nach oben

Kommende Filme
Kino kulinarisch

BOHEMIAN RHAPSODY

Schweinebraten × Püree × Krautsalat
16. März 2019